Kundenorientierung 

Kundenorientierung

Case nimmt seine Kunden ernst - so ernst, dass Baumaschinennutzer aufgefordert werden, an der Entwicklung und Verbesserung neuer Produkte mitzuwirken. Wir sprechen in diesem Zusammenhang von einer kundengesteuerten Produktdefinition (CDPD, Customer-Driven Product Definition). Wir binden Case und wettbewerbsorientierte Kunden in CDPD-Projekte ein, um einen besseren Einblick in die Bedürfnisse unserer Kunden zu erhalten und diese an der Entwicklung und Prüfung neuer Modelle mitwirken zu lassen, die ihre Anforderungen erfüllen.

Der CDPD-Prozess umfasst folgende Etappen:

  • Workshops mit dem Produktentwicklungsteam
  • Kundenbesuche und -umfragen
  • Analyse der Kundenimpulse
  • Eine Testperiode, in der Kunden Prototypen neuer Modelle testen und deren Brauchbarkeit beurteilen
  • Berücksichtigung von Kunden-Feedback beim abschließenden Produktdesign

 

Aus diesem Prozess gehen besonders leistungsstarke und effiziente Baumaschinen hervor, die die ermittelten Anforderungen der Fahrer dieser Maschinen erfüllen. Case hat den CDPD-Prozess für bedeutende Produktentwicklungsprojekte genutzt, wie zum Beispiel für den viel beachteten Baggerlader der N-Serie, den Kompaktlader der Alpha Serie sowie die Angebotspalette der Raupen-Kompaktlader.

 

Kundenimpulse haben zu Verbesserungen in verschiedenen Bereichen geführt, u.a. in Hinblick auf die Wartung, die Sicht, die Stabilität, die Leistung, den einfachen Transport, längere Betankungsintervalle, die Lärmminderung und das Kaltstartverhalten, um nur einige zu nennen.

Kundenimpulse
Der Case-Kunde Dennis Zentner aus Delta, British Columbia, Kanada, hat am CDPD-Prozess für die N-Serie teilgenommen: „Im Allgemeinen baut der Hersteller eine Maschine, bringt sie auf den Markt und fragt dann erst den Kunden, ob diese auch tatsächlich ihren Zweck erfüllt. Die Aufforderung zur Mitwirkung an der Konstruktion und am Bewertungsverfahren war wirklich eine großartige Initiative. Wir haben Änderungen vorgeschlagen, und Case hat unsere Vorschläge soweit es ging berücksichtigt.“

Jordan Hess, ein Case-Kunde aus Coon Rapids, Wis, U.S.A., hat ebenfalls am CDPD-Programm für Baggerlader der N-Serie teilgenommen: „Die Teilnahme an diesem Programm hat mir sehr viel gebracht. Es ist einfach spannend, in einem Raum mit vielen Baumaschinen-Ingenieuren  zu sitzen, die unsere Ideen hören wollen. Sie wollten nicht nur wissen, was wir gut fanden, sondern auch, was wir ändern wollten.“